dimanche 6 décembre 2015

Interruption

Im vorletzten Sommer erfuhr ich nach einem mir und meinem Vater widerfahrenen, natürlich vollkommen unerwarteten Unfall eine Unterbrechung in meinem Schaffen und Denken. Und so habe ich eine Geschichte zu meinen Zeichnungen zu erzählen. Vielleicht entspricht auch jegliche Formfindung bereits einem Stück Erzählung.

Der vorhin erwähnte Unfall geschah auf dem Rückweg von einer Bergtour im Kanton Uri nach Zug. Sowohl Uri als auch Zug symbolisieren für mich die Idee von Heimat. Meine Familie kommt aus Silenen im Kanton Uri, mein Name zeugt davon, und ich habe den grössten Teil meiner Kindheit und Jugendzeit in Zug verbracht.

Dass ich nun zum damaligen Zeitpunkt mit meinem Vater in meiner Heimat unterwegs war, dass wir den Berg, welche wir eigentlich erklimmen wollten, nicht besteigen konnten, da zu viel Schnee lag - Schnee, das weisse Unbekannte, welches jede noch so bekannte Landschaft in neuem Kleid und Licht erscheinen lässt, Schnee, der allfällige Risse im Gelände, Sprünge und Kluften zudeckt und uns so die Kenntnis des Raums entzieht - dass wir also frühzeitig umgekehrt waren, dass ich auf der Fahrt vom Klausenpass hinunter unbedingt 5 Kristalltürmchen kaufen wollte, kleine, unscheinbare, ich kann alle fünf zusammen in meine Hand schliessen, dass ich diese fünf Kristalle unaufmerksam im Wagen zu meinen Füssen legte und mich dann selbst im Schneidersitz bequem machte, dass mein Vater fuhr - denn ich selbst kann nicht autofahren, es scheint mir unvorstellbar - und dass mein sonst so aufmerksamer Vater eine blitzartige Abwesenheit hatte, genau zu dem Zeitpunkt als wir Zug fast schon erreichten, der See zu unserer Linken, Grashügel zu unserer Rechten, all das wird nun heute, im Nachhinein, für mich durch diese Kristalltürmchen symbolisiert.

Denn, nach dem Aufprall, nachdem ich realisierte, dass sich etwas vollkommen unerwartetes ereignet hat, dass ich in einem komplett zerstörten Wagen sitze, dass mein Vater rätselhafterweise wohlauf ist und bereits aus dem Wagen ausgestiegen ist, in dem Moment richtete ich meine Augen auf die Stelle, wo sich normalerweise meine Füsse befinden müssten, hätte ich sie nicht unter mir selbst in einem Schneidersitz verschränkt, und da sah ich einen Abgrund, ein Loch. Am Rand des Schlunds lagen meine Kristalle, in einer Reihe.







Aucun commentaire: